Meine Geschichte mit Finanzen

Meine Geschichte mit Finanzen

Schon von klein an, wurde mir beigebracht, wie man mit Geld umgeht. Ich habe mir selbst viele Dinge gekauft, auf die ich vorher gespart habe.

Dieses Wissen habe ich mit in mein „Erwachsenen“ Leben genommen, so dass ich immer schon einen guten Puffer auf meinem Tagesgeldkonto habe. Außerdem habe ich auch immer etwas Bargeld zur Seite gelegt. Angefangen mit 2 € Stücken, dann zu 5 € Scheinen und dann einfach, wenn ich mal etwas über hatte. Das mache ich jetzt auch manchmal noch.

Nachdem ich immer monatlich einen willkürlichen und nicht wirklich bedachten Betrag auf mein Sparkonto geschoben habe, habe ich erst in 2017 mir einen Sparplan angelegt. So richtig in einer Excel Tabelle, in die ich den Ist-Zustand, meine Ein- und Ausgaben und den gewünschten Betrag, den ich sparen möchte, eingetragen habe.

Dazu habe ich mir immer die Monate angeguckt und was ich vor habe. Wenn ich zum Beispiel Urlaub geplant habe, spare ich in dem Monat weniger oder nichts, damit ich genug vorhanden habe um meinen Urlaub zu genießen.

Seither habe ich auf meinem Sparkonto einiges angespart.

Mein Freund hat sich zum Anfang 2020 viel mit dem Thema Rente, etc. beschäftigt. Für ihn ist es noch wichtiger, da er selbstständig ist.

Während der Quarantäne hat er mir dann einige Videos zu dem Thema empfohlen, die ich mir dann auch angesehen habe.

Ich habe mich dann auch dazu entschieden mich mehr mit dem Thema Depot, ETFs und Aktien zu beschäftigen.

Ich habe ein Depot Konto angelegt und mich lange belesen, wie und in was ich am besten investieren soll.

Meinen Sparplan habe ich seit Juni 2020 dann soweit angepasst, dass ich den größeren Teil meines normalen Sparsatzes regelmäßig in dieses Depot einzahlen lasse und den Restbetrag trotzdem auf mein Sparkonto schiebe.

Zusätzlich habe ich bei meiner Bank ein weiteres Konto angelegt, um spezifisch für Urlaube Geld zur Seite zu legen. Das habe ich dann zum Ende 2020 mit in meinen Sparplan mit aufgenommen.

Ich schaue mir immer zum Ende des Jahres, meine Sparergebnisse des Vorjahres und die Pläne für das nächste Jahr an. Aufgrund dessen lege ich mir dann meinen Sparplan bzw. jetzt in diesem Fall meine Pläne an.

Um alles zusammen zu fassen: Habe ich nun mein Depot, auf das monatlich eine feste Summe geht, mein Sparkonto, auf das eine kleinere und angepasste Summe monatlich geht und dann mein zweites Konto, auf welches ich monatlich auch einen fixen Betrag überweise.

Ich finde es wichtig, nicht nur immer über meine üblichen Themen zu schreiben, vor allem, da ich, und ja auch ihr älter, werden.

Meinen Sparplan habe ich jetzt schon einigen meiner Freunde gezeigt. Seid ihr auch daran interessiert, diesen einmal zu sehen?

 

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen